News

D-Juniorinnen erneut ohne Fortune

Unsere D-Juniorinnen waren am Samstag zu Gast beim Tabellenführer TSV Lustnau I, der bisher noch ungeschlagen war. Leider verschliefen wir offensichtlich den Anpfiff, denn nach 50 Sekunden stand es bereits 1:0 für den Gastgeber. Nach diesem Weckruf fanden wir besser in die Partie und konnten das Spiel immer weiter in die Lustnauer Hälfte verlagern. Lena hatte Mitte der ersten Hälfte den Ausgleich bereits auf dem Fuß, scheiterte jedoch denkbar knapp. Lustnau blieb gefährlich, lauerte auf Konter und kurz vor der Halbzeit nutzen sie ihre Chance und erzielten 2:0.
Nach einigen Umstellungen zur Halbzeit kamen wir entschlossen aus der Kabine. Bereits beim ersten Eckball für uns lag der Anschlusstreffer in der Luft, doch es dauerte bis zur 50. Minute als Lena sich für ihren Einsatz belohnte und den Ball zum 2:1 Anschlusstreffer mit dem Knie über die Linie drückte. Es entwickelte sich eine wilde Schlussphase mit großartigen Chancen auf beiden Seiten. Am Ende war es Vanessa, die mit tollen Paraden weitere Gegentreffer verhinderte. Leider gelang auch uns auf der Gegenseite kein weiteres Tor und so mussten wir uns zum dritten Mal in dieser Saison knapp mit 1:2 geschlagen geben. Dennoch können wir mit der Leistung der Mädels sehr zufrieden sein und wir hoffen auf etwas mehr Glück beim kommenden Heimspiel am Samstag den 19.11 um 11:45 Uhr bei uns im Kies gegen die TSV Sondelfingen.


Es spielten:
Vanessa, Mila, Alina, Leni, Lena (1), Aurelie, Delia, Finja, Paulina, Larissa, Jessica, Elena

Hart erkämpfte drei Punkte für unsere D-Mädels

Bei den D-Mädels ging es im Lokalderby gegen die Mädels des SKV Eningen. In Halbzeit eins spielten wir ohne viel Tempo, sodass die Partie vor sich hinplätscherte ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. 

In der zweiten Hälfte wachten unsere Mädels dann endlich auf und zeigten, dass sie heute drei Punkte holen wollten. Insbesondere nach den langen Einwürfen von Elena wurden wir gefährlich. Doch auch Eningen wehrte sich nach Kräften und in der 40. Minute hatten wir Glück, als bei uns nur der Pfosten getroffen wurde. Im Gegenzug machte es Paulina in der 48. Minute besser und schob das Leder zum umjubelten 1:0 hinter die Linie. In der 55. Minute konnte sie sogar noch das 2:0 erzielen. 

Leider entglitt uns allen danach etwas die Partie und die Gefühle kochten auf beiden Seiten hoch, sodass wir das Spiel kurzerhand unterbrachen, um alle wieder zu beruhigen und den Spaß in den Vordergrund zu stellen. 

Es blieb am Schluss beim 2:0 Endstand

Es spielten:

Alina, Lina, Lena, Delia, Paulina (2), Elena, Jessica, Romy, Finja, Leni

D-Juniorinnen fehlt die Fortune

Unsere D-Juniorinnen mussten nach der unglücklichen Heimniederlage zum Tabellenführer nach Unterjesingen, die in dieser Saison das Maß aller Dinge sind und somit ein echter Härtetest für unsere Mädels.
Leider mussten wir bereits in der vierten Minute nach einer Unstimmigkeit beim Spielaufbau das 0:1 hinnehmen. In der Folge entwickelte sich jedoch eine spannende Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für uns. Leider konnten wir diese Vorteile nicht in etwas zählbares ummünzen und so ging es mit einem 0:1 in die Pause.
In der zweiten Hälfte kamen wir wacher aus der Kabine und Jessica konnte nach 10 Minuten den vielumjubelten 1:1 Anschlusstreffer erzielen. Wir machten weiterhin Druck, aber das nötige Quäntchen Glück im Abschluss blieb leider aus. Leider wiederholte sich der Verlauf der Vorwoche und 5 Minten vor Schluss nutze Unterjesingen eine kleine Unachtsamkeit eiskalt aus und erzielte das 1:2.
Als Fazit bleibt, dass wir wie letzte Woche auch über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft waren. Auf dieser Leistung können wir weiter Aufbauen und hoffentlich die folgenden Spiele auch punktetechnisch erfolgreich gestalten.
Es spielten: Vanessa, Lina, Lena, Mila, Delia, Jule, Larissa, Jessica (1), Finja, Alina, Leni, Paulina

Am Samstag spielten unsere D-Juniorinnen zuhause gegen den TV Derendingen im 9 gegen 9. Unsere Mädels starteten sehr gut in die Partie und Paulina erzielte in der 9. Minute bereits das 1:0. Insgesamt waren wir die besser Mannschaft, umso überraschender fiel in der 15. Minute der 1:1 Ausgleich nach einer Unachtsamkeit auf unsere Seite. Die 2. Hälfte verlief ähnlich wie die erste - Neuhausen drückte und Derendingen wehrte Angriff um Angriff erfolgreich ab. Und so kam es eine Minute vor Schluss, wie es kommen musste. Nach einem Eckball fiel aus dem Tumult heraus das 1:2 für die TV Derendingen. Leider eine unnötige Niederlage, aber ein Spiel, das uns auch zeigt, dass wir spielerisch noch besser Lösungen finden müssen, um eine defensive Grundordnung gezielt auszuhebeln.

Dazu bekommen wir in der kommenden Woche im Spitzenspiel gegen die SV Unterjesingen auch direkt die Gelegenheit.

Es spielten:

Vanessa, Lina, Mila, Aurelie, Paulina (1), Delia, Elena, Romy, Jessica, Alina, Jule, Larissa

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Dettingen/Erms -Jugendfussball, Frank Eisenlohr